Vita:

Jahr­gang 1961, 3 erwach­sene Kin­der, gebo­ren im son­ni­gen Frei­burg i.Br., spä­ter auf­ge­wach­sen im kom­mu­ni­ka­ti­ven Rheinland

…Stu­di­ums­zei­ten in Heil­päd­ago­gik, Kunst­päd­ago­gik, Theo­lo­gie in Köln und Bonn

Aus- und Wei­ter­bil­dun­gen u.a.:

… an der Aka­de­mie für Sozi­al­the­ra­pie Wup­per­tal: Bio­gra­fie als Weg, Beglei­tung mit künst­le­ri­schen Mit­teln auf Basis kli­en­ten­zen­trier­ter Gesprächsführung

…und an der Alanus-Hochschule Alf­ter: zur anthro­po­so­phi­schen Kunsttherapeutin

…bei Arno Stern in Wien: zur Malort-Dienenden

…am Freien Bil­dungs­werk Rhein­land in Köln: päd­ago­gi­sche Wei­ter­bil­dung Inklusion

…am Gemein­schafts­kran­ken­haus Her­de­cke: Wei­ter­bil­dung zur Kli­ni­schen Kunsttherapeutin

…zur Heil­prak­ti­ke­rin für Psy­cho­the­ra­pie (Paracelsus-Schule Köln)

… Wei­ter­bil­dung in PITT (Psychodynamisch-imaginative Trau­ma­the­ra­pie) nach

Prof. Luise Red­de­mann

Arbeit als

… Kunst­the­ra­peu­tin in der mul­ti­moda­len Schmerz­the­ra­pie an einer Kli­nik in Bad Honnef

… Kunst­the­ra­peu­tin für den VFK Ver­ein zur För­de­rung der Kin­der­kli­nik und des Deut­schen Kin­der­herz­zen­trums Sankt Augus­tin e.V. http://www.vfk-sanktaugustin.de,

siehe auch: ”mit kunst­the­ra­pie kin­der­her­zen befreien“.

bis 2012:

…Inte­gra­ti­ons­hel­fe­rin (Autis­mus) an einer Inklusionsgrundschule

…seit 2010 als freie Kunst­the­ra­peu­tin in Bonn und Köln, Zusam­men­ar­beit mit Ärz­ten, Kliniken

(z.B. Pal­lia­tiv­zen­trum), Bera­tungs­stel­len, Schulen

ehren­amt­li­che Mitarbeit…

…im Such(t)-Arbeitskreis und im Ate­lier­kreis an einer Wal­dorf­schule und wei­te­ren Arbeitskreisen

Ich inter­es­siere mich dafür…

…mit Men­schen aus unter­schied­li­chen Dis­zi­pli­nen Ange­bote zum Erle­ben zu schaffen.

…was uns Men­schen aller Kul­tu­ren gemein­sam ist und uns ver­bin­det und was an jedem ein­zel­nen so beson­ders und anders ist.

…was in den träu­me­ri­schen Zwi­schen­räu­men und -zei­ten des Tages zu fin­den ist.

…was das Geheim­nis von Farbe und Form ist – und was es mit uns zu tun hat

…zu erfor­schen, was Gesund­heit, Hei­lung und Wand­lung begünstigt.

…Räume der Zuge­wandt­heit zu schaffen.

…die Fra­gen zu leben…